Es ist 10 Jahre her, dass sauberes Wasser zum Menschenrecht erklärt wurde – und es gibt noch viel zu tun

Maude Barlow im kanadischen National Observer

10 Jahre Menschenrecht auf Wasser: In ihrem Beitrag vom 28. Juli 2020 fasst Maude Barlow den weltweiten Einsatz um Wassergerechtigkeit vor und nach diesem Meilenstein zusammen. Der Kampf um die Anerkennung des Menschenrechts auf Wasser war überraschend heftig und bitter. Die privaten Wasserversorger und die Mineralwasserindustrie, die Weltbank, die die Privatisierung des Wassers in Entwicklungsländern förderte, der World Water Council und viele wohlhabende Länder des Nordens, darunter die Vereinigten Staaten, Großbritannien und Kanada, lehnten dies ab.

Porträt Thomas Fock
Pressespiegel

Stilles Örtchen als Meilenstein

Außenansicht 19.11.2019 Mittelbayerische Zeitung

Kommentar von Thomas Fock, AöW-Präsidiumsmitglied Geschäftsbereichsleiter Mitglieder und Recht bei Emschergenossenschaft/Lippeverband zum Welttoilettentag: