NEWS

AöW auf der IFAT-Messe in München: 30. Mai – 3. Juni 2022

Die AöW ist auf der IFAT-Messe auf dem DWA-Verbändestand im Eingangsbereich West (EWE1) vertreten. Wir freuen uns, wenn Sie uns besuchen und wir uns austauschen können.  
Alle Besucher:innen unseres Standes erwartet Gastfreundschaft, Interesse und ein kleines Dankeschön – wir freuen uns auf Sie auf der IFAT 2022 in München. 
Für einen intensiven Austausch stehen außerdem unsere Präsidiumsmitglieder sowie Landesbeauftragte an einzelnen Tagen zur Verfügung.
Weiterhin wird am 2. Juni (Donnerstag) Christa Hecht in der Zeit von 13 bis 17 Uhr an unserem Stand über BlueCommunities berichten und Fragen zum Thema beantworten. Für Gesprächswünsche bitten wir um kurze Terminabstimmung mit unserer AöW-Geschäftsstelle. (Foto: Messe München GmbH)

AöW mit zwei neuen Präsidiumsmitgliedern: Ulrike Franzke und Dr. Dorothea Voss

Berlin. Die Mitgliederversammlung der AöW hat gestern zwei neue Mitglieder in das Präsidium gewählt. Die Mitglieder wählten Ulrike Franzke (53), Vorständin der Stadtentwässerungsbetriebe Köln, AöR und Dr. Dorothea Voss (53), Vorständin Personal und Nachhaltigkeit, Emschergenossenschaft und Lippeverband (EGLV) in das AöW-Präsidium. Dem AöW-Vorstand unter Vorsitz von Prof. Lothar Scheuer (Aggerverband) gehören damit 15 Personen aus ganz Deutschland an.

15-jähriges Jubiläum der Gründung der Allianz der öffentlichen Wasserwirtschaft

AöW-Präsident Prof. Scheuer: „Auf das in den letzten 15 Jahren erreichte können wir stolz sein. Die Wasserwirtschaft in öffentlicher Hand hat in Politik und Gesellschaft hohe Akzeptanz. Wir haben eine Verantwortung gegenüber den nächsten Generationen, dabei muss die nachhaltige Gemeinwohlorientierung in öffentlicher Hand im Fokus stehen. Es gilt das Vertrauen aufrechtzuerhalten und sich dafür weiterzuentwickeln.

Rundbrief 5/2022

Aus dem Inhalt: AöW-Jahresveranstaltung am 17. Mai 2022 | AöW-PM: Internationale Wasseraktivistin Maude Barlow zu Besuch in Deutschland | Gemeinsamer Spendenaufruf der Wasserwirtschaft: Hilfe für die Ukraine | AöW auf der IFAT-Messe in München: 30. Mai – 3. Juni 2022 | Umfrage: Verbraucher:innen befürworten öffentliche Wasserversorgung | Niedersächsisches Wasserversorgungskonzept veröffentlicht | DWA-Aufruf zur Mitarbeit am neuen Arbeitsbericht „Organisationsformen der Abwasserbeseitigung“ | Frist bis 25.05.2022: Bundesweite ver.di-Befragung zu Arbeitsbedingungen in der Ver- und Entsorgung | Bis 30.05.2022: Umfrage zu Wassernutzungskonflikten und Konzepte zum Umgang mit diesen | Neues von AöW-Mitgliedern | Radio-/TV-Beiträge zu Wasserthemen | Veranstaltungshinweise (Foto: iStock/Plainview)

AöW-Pressemitteilung: Internationale Wasseraktivistin Maude Barlow zu Besuch in Deutschland

AöW-Präsident Prof. Scheuer: „Es ist genau jetzt der richtige Zeitpunkt, dass sich weitere Gemeinschaften der Blue Community Initiative anschließen. Vor dem Hintergrund der aktuellen Themen Ukraine-Krieg, Klimawandel und Pandemie haben die Menschenrechte auf sauberes Trinkwasser und Sanitärversorgung eine besondere Bedeutung. Wir haben eine Verantwortung auch gegenüber den nächsten Generationen – die nachhaltige Gemeinwohlorientierung in öffentlicher Hand muss im Fokus stehen.“

Slide

Wasser gehört uns allen!

Mit der Wasserwirtschaft in ausschließlich öffentlicher Hand bewahren sich die Kommunen ihren Gestaltungsspielraum. So sichern sie bürgernah und demokratisch legitimiert den Kern kommunaler Daseinsvorsorge heute und für die Zukunft.

Slide

Sicher – gut – günstig

Die Wasserwirtschaft in öffentlicher Hand sorgt für sauberes Trinkwasser und sichere Abwasserbeseitigung. Hohe Qualität und Sicherheit zum günstigen Preis.

previous arrow
next arrow
Wir sind Mitglied
Kontakt

Sie möchten regelmäßig die Rundbriefe der AöW beziehen?

Die AöW versendet ein- bis zweimal im Monat einen kostenlosen Rundbrief mit aktuellen branchenspezifischen Informationen und interessanten Veranstaltungen. Um sich für den Verteiler zu registrieren, geben Sie bitte Ihre Daten ein und drücken auf den Anmeldebutton. Sie erhalten dann in Kürze einen Bestätigungslink per E-Mail, um Ihre Anmeldung zu aktivieren.

Die erhobenen personenbezogenen Daten werden ausschließlich zum Zweck der Zustellung des Rundbriefes verwendet und nicht an Dritte weitergegeben.